Festival

Der Landesverband der Freien Theater Mecklenburg-Vorpommern (LAFT MV) möchte die jungen Theatermacher in Mecklenburg-Vorpommern fördern, insbesondere die der freien Theaterszene und hat zu diesem Zweck das Freisprung Theaterfestival ins Leben gerufen, ein Nachwuchsfestival für Freie Tanz- und Theaterschaffende in MV.

2015 und 2016 waren die ersten beiden Jahre in denen das Festival in der BÜHNE 602 in Rostock ausgerichtet wurde. Eine Jury hat aus allen Bewerbungen Stücke ausgewählt, die auf dem Festival gezeigt wurden. Unter den Festivalteilnehmern wurden von einer fünfköpfigen Jury die drei Gewinnerstücke benannt und mit Preisen bedacht.

2017 wird das Freisprung Theaterfestival erneut stattfinden:
vom 13. bis 15. Oktober 2016, BÜHNE 602 in Rostock

Bewerben können sich wieder professionelle Freie Theater für Kinder und Jugendliche sowie für Erwachsene. Die Schauspieler, Tänzer, Sänger, Puppenspieler, Regisseure oder Autoren sowie Studenten der entsprechenden Fächer sollten nicht älter als 35 Jahre sein. Der Sitz des Theaters oder der Theaterschaffenden sollte in Mecklenburg-Vorpommern liegen, die Künstler wurden hier geboren oder haben hier ihre Ausbildung absolviert bzw. beenden sie demnächst in unserem Bundesland.
Da es keine Ausbildung für Puppenspieler gibt, können sich auch Absolventen und Studierende der Sparte Puppenspiel an der HfS „Ernst Busch“ Berlin bewerben, wenn sie einen Bezug zu Mecklenburg-Vorpommern haben.
Das Siegerstück erhält eine Skulptur der Künstlerin Barbara Wetzel sowie ein von Preisgeld 1000 Euro, der zweite Gewinner 750 Euro und der dritte 500 Euro.
Näheres zur Bewerbung >>

Das Festival wird durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern gefördert. Ziele der Nachwuchskünstlerförderung des Ministeriums sind die Förderung von Talenten, die Bindung der jungen Künstler an das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, die Stärkung des Traditionsbewusstseins, die Entwicklung von Fähigkeiten und Gespür für Heimaterkundung sowie Unterstützung bei der Netzwerkarbeit junger Künstler.